menu

4 Freie Radios für den 21. Radiopreis der Erwachsenenbildung nominiert!

Preisträger_innen 2016 in der Kategorie Interaktives/Experimentelles: Adele Knall, Ammar Nasser, Lisa Puchner, Miriam Hübl, Shafiq Islami, Teresa Schwind für „50 Hz – gefragt, gesagt, gespielt, gehört“ von Radio Orange

Und wieder sind die Freien Radios in Österreich mehrfach unter den Nominierten für den renommierten Radiopreis der Erwachsenenbildung, und das nur in bester Gesellschaft von Ö1 und Radio Klassik Stephansdom.







Heuer kommen die nominerten Sendungen aus vier unterschiedlichen Freien Radios. Deren Wirkungsraum und Sendegebiete reichen mit B138 im oberösterreichischen Kremstal über die Landeshauptstädte Salzburg und Innsbruck bis hin zur Bundeshauptstadt Wien. "Gerade dass diese unterschiedlichen Radios - von der ländlichen Region bis zur Großstadt - mit ihren unterschiedlichen Herausforderungen und Potentialen in 3 Kategorien nomiert sind, freut mich ganz besonders, weil es nämlich die österreichweite Qualität Freier-Radio-Produktionen auf den Punkt bringt." sagt Helga Schwarzwald, Geschäftsführerin des Verbands Freier Radios Österreich.
 
KATEGORIE KULTUR

KATEGORIE BILDUNG/WISSENSCHAFT

KATEGORIE INTERAKTIVE UND EXPERIMENTELLE PRODUKTIONEN

Am 23. Jänner 2019 werden wir dann im Radiokulturhaus im Rahmen der feierlichen Verleihung erfahren, welche Radiomacher_innen einen der begehrten Preise mit nach Hause nehmen können.

Mehr Informationen zum Radiopreis der Erwachsenenbildung und alle Nominierten finden Sie hier.


< zurück AktuellThemen & News MitgliederFreie Radios in Österreich Radiothekcba Archiv Geschichte