menu

Verband Freier Radios Österreich fordert Erhöhung der Förderung

Verband Freier Radios Österreich fordert Erhöhung der Förderung


Die Regierung ist gerade dabei rasch den jährlichen Fördertopf für private kommerzielle Sender wie Ö24 TV/Radio, Servus TV & Co um 5 Millionen Euro anzuheben.

Die Freien Radios und Community TVs - den nichtkommerziellen Privatrundfunk - hat die Regierung übersehen.
Der Verband spricht sich in seiner - diesem Newseintrag eingeschlossenen - Stellungnahme zum Gesetzesntwurf gegen diese einseitige Erhöhung der Förderung des österreichischen Privatrundfunks, die nur den Profit orientierten privaten Unternehmen zu gute kommt, aus und fordert die Erhöhung des Fonds zur Förderung des nicht-kommerziellen Privatrundfunks mit den in der Stellungnahme genannten, wesentlichen Gründen.
 
Weitere Überlegungen zu dieser einseitigen Förderung und warum gerade die Freien Radios und Communty TVs hier nicht übersehen werden sollten, liefert auch Kommunikationswissenschaftler Josef Seethaler in seinem Kommentar in DER STANDARD



< zurück AktuellThemen & News MitgliederFreie Radios in Österreich Radiothekcba Archiv Geschichte