menu

Hörfunkdigitalisierung für lokale und Freie Radios - WS am 30.9.2010 in Wien

Die Digitalisierung des Hörfunks wird in Europa von unterschiedlichen Interessensgruppen seit den 80er Jahren betrieben - kommunizierte Erwartungen sind eine Reduktion der Sendekosten, Ökologisierung durch verminderte Sendeleistungen und weniger Standorte sowie Platz für mehr Programme. Dies gilt weitgehend nur für Hörfunk mit großflächigen Versorgungsgebieten. Bedürfnisse und Interessen lokaler Veranstalter unterscheiden sich in mehrfacher Hinsicht. Im Rahmen der Bedarfserhebung zur Digitalisierung des Hörfunks ging die RTR auf diese unterschiedlichen Bedürfnisse ein. Im Falle der Digitalisierung des Hörfunks soll sichergestellt werden, dass auch Technologien zum Einsatz kommen, die für den lokalen Hörfunk geeignet sind und dessen künftige Diskriminierung verhindern.
Referenten:
DI Detlef Pagel, Referent f. Technik der Niedersächsischen Landesmedienanstalt
DI Peter Reindl, Fachbereichsleiter Rundfunkfrequenzmanagement der RTR GmbH.


< zurück AktuellThemen & News MitgliederFreie Radios in Österreich Radiothekcba Archiv Geschichte