menu

Warum Freies Radio? Produzent_innen und Hörer_innen im Dialog.

Die Digitalisierung trifft die Medienbranche in besonderer Weise. Nicht nur wegen der Bedrohung von altbewährten Wertschöpfungsketten durch disruptive Technologien, sondern auch wegen der angefochtenen Gatekeeper-Funktion traditioneller Redaktionsbetriebe. Freie Radios nehmen hier eine Sonderstellung ein. Sie weisen im Vergleich zu kommerziellen Medien eine geringe Massen-Orientierung auf. Sie schauen darauf wer bzw. welche Inhalte im gesamten Medienangebot fehlen. Dabei verändern soziale Medien mit ihren leicht zugänglichen Vertriebskanälen zunehmend auch die Rahmenbedingungen für die Produktion und Verbreitung von Freien-Medien-Inhalten. Partizipation als zentraler demokratischer Grundwert Freier Radios lässt sich vor diesem Hintergrund auch als Involvierung von Hörer_innen in die Gestaltung von Programmen denken. Allerdings stellt der Dialog von Produzent_innen und Konsument_innen Freier-Medien-Inhalte ein weites Lernfeld dar.
Vor diesem Hintergrund setzt der Verband Freier Radios Österreich 2018 eine mehrteilige Weiterbildungsmaßnahme um, die sich an unterschiedliche Zielgruppen wendet und so auf mehreren Ebenen für einen verbesserten Dialog zwischen Produzent_innen und Hörer_innen ansetzt.

1. Modul
Ekaterina Mandova: „Why Community Radio? Producers and Audiences in Dialogue“

Ekaterina Mandova präsentatiert ihrer Masterarbeit, die sie an der Universität Hamburg
zur Erlangung ihres Master in Journalism, Media und Globalisation am Beispiel der österreichischen Freien Radios verfasst hat und stellt diese zur Diskussion.
Zielgruppe: Interessierte aus den Freien Radios und darüberhinaus.

Modul 2
Sabine Zhang: Wie schaffen wir strukturelle Anreize für den Dialog zwischen Produzent_innen und Hörer_innen Freier Radios?

Führungskräfte-Training zu Techniken des systemischen Change Management
Zielgruppe:
Geschäftsführer_innen, Vorstandsmitglieder der Freien Radios und CTVs

Modul 3
Helge Fahrnberger: Wie können Produzent_innen den Dialog mit Hörer_innen direkt gestalten?
Zielgruppe:
Produzent_innen

Die Termine stehen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest und werden hier veröffentlicht.



< zurück AktuellThemen & News MitgliederFreie Radios in Österreich Radiothekcba Archiv Geschichte