menu

'Onlinepublikation und digitale Archivierung von Radiosendungen'

Die HörerInnengewohnheiten und -bedu?rnisse unterliegen in den letzten Jahren einem starken Wandel. Immer mehr besteht das Bedu?rfnis auf Medieninhalte, auch nach ihrer terrestrischen Ausstrahlung, zugreifen zu können (Mediathek, podcast). Umgekehrt ergeben sich durch die digitalen Archivierungsmöglichkeiten viele Fragen fu?r Radioverantwortliche und SendungsgestalterInnen, unter anderen zu Erhaltung, Pflege und Sicherung des Bestandes, zur Katalogisierung und zu den rechtlichen Rahmenbedingungen. Die Workshopreihe vermittelt publizistische Strategien und rechtliche Aspekte im Kontext crossmedialer Mediendistribution. Besprochen werden die Möglichkeiten zur Erschließung von Zielgruppen im Internet, Strategien der nachhaltigen Online-Dokumentation und Archivierung und rechtliche Fragen, die sich daraus ergeben. Der Workshop sensibilisiert auf die Rolle der Freien Radios im Spannungsfeld zwischen dem Anspruch an freien Zugang zu Information und den Herausforderungen kommerziellen Verwertungsinteressen außerhalb der bisherigen Verwertungslizenzen (terrestrischer Rundfunk, Livestream).
Neben praktischen Beispielen und Übungen im Umgang mit verschiedenen Fällen der Online-Distribution (podcast, on demand, streaming) und mögliche Tools fu?r digitale Radioempfangsgeräte soll auch die Erörterung rechtlicher Aspekte im Kontext von Urheberrecht und Leistungsschutz Beachtung finden. Es werden Modelle und Tools erarbeitet, die in den Alltagsbetrieb der Freien Radios implementiert werden können und die den Anspru?chen und Rechten der am Produktionsprozess beteiligten Personen (RadiomacherInnen, BetreiberInnen, MusikerInnen, Verwertungsgesellschaften,
AutorInnen, sonstigen RechteinhaberInnen etc.) unter der Perspektive der Gewährleistung inhaltlicher Vielfalt und größtmöglicher Zugänglichkeit der Inhalte gleichermaßen genu?gen. Zudem werden Strategien erarbeitet, die zur Öffnung und Demokratisierung der eigenen Online-Auftritte beitragen. Desweiteren werden Hintergru?nde und Konzepte Offener Lizenzen (wie Creative Commons) und wie diese in den Radioalltag integriert werden können, thematisiert.
Die Workshopreihe ist dreiteilig angelegt und wird von den Medienexperten Ingo Leindecker und Thomas Diesenreiter vom Cultural Broadcasting Archive (CBA), in Ergänzung einiger nationaler und internationaler FachexpertInnen (angefragt Peter Mörtenböck und Helge Mooshammer u.a.) gehalten.
Zwei ganztägige Workshops sollen im ersten Halbjahr in Salzburg und Wien stattfinden. Ein dritter Workshop soll am Rande der Konferenz "Sesam, öffne dich! Offene Archive als integraler Bestandteil der Wissensgesellschaft" im Juni in Linz stattfinden.


< zurück AktuellThemen & News MitgliederFreie Radios in Österreich Radiothekcba Archiv Geschichte